Klimacamp vom 24. bis 28. Mai 2017!

Beim zweiten Klimacamp in Österreich werden wir für einige Tage selbstorganisiert zusammenleben, uns vernetzen, bilden und Aktionen gestalten. Das Camp soll Raum bieten für den Ideen-, Interessens- und Informationsaustausch und ein Ort der Inspiration sein. Ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen, um sich gemeinsam kreative Aktionen und Strategien für die Transformation hin zu einem guten Leben für alle zu überlegen.

Warum beim Flughafen?
Anfang Februar entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVwG), dass die dritte Piste am Wiener Flughafen aus Klimaschutzgründen nicht gebaut werden darf. Ein weltweit einzigartiges Urteil in Sachen Klimagerechtigkeit. Es gibt der Umwelt Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen. Wir finden diese Entscheidung zukunftsweisend! Das steht auch beim Klimacamp 2017 im Zentrum: Der Ausbau von Flugverkehr stellt eine rote Linie dar – und rote Linien dürfen nicht überschritten werden.

Wann und Wo?
24. Mai bis 28. Mai, in Enzersdorf an der Fischa – genauere Infos demnächst! Der Aufbau beginnt am 21. Mai (für alle, die uns dabei unterstützen möchten).

Programm
Am Programm des Camps stehen Workshops zu verschiedenen Themen, Vorträge, Publikumsdiskussionen und natürlich auch der wichtige Aspekt der Aktionsplanung und -gestaltung. Das Camp braucht eure Unterstützung – jede*r von uns kann sich individuell einbringen und das Campgeschehen aktiv mitgestalten!

Mehr Infos zum Klimacamp 2017

Am 29. April werden in Wien und weltweit Menschen auf die Straße gehen, um eine echte und solidarische Klimapolitik einzufordern.