18.06.2015, 15. bis 19. Juli, Wiener Neustadt: Attac Sommerakademie: Arbeit neu denken!


Tätigsein in einer solidarischen Postwachstumsgesellschaft - Rund 350 Personen erwartet. - FOTOS

Die 14. Attac SommerAkademie mit dem Titel „Arbeit neu denken! Tätigsein in einer solidarischen Postwachstumsgesellschaft“ findet heuer vom 15. bis 19. Juli, Wiener Neustadt statt. (BRG Wiener Neustadt, Gröhrmühlgasse 27, 2700 Wiener Neustadt).

„Arbeit“ erfasst die Lebensrealität der Menschen unmittelbar. Doch das Thema hat der neben individuellen auch weitreichende gesellschaftliche, ökonomische und globale Dimensionen. Dementsprechend vielfältig werden die Zugänge auf der Attac-SommerAkademie in zahlreichen Workshops und öffentlichen Podiumsdiskussionen sein.

Arbeitsbedingungen, Arbeitslosigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, prekäre und unbezahlte Ungleichheit, Wachstum und Wohlstand, Demokratie am Arbeitsplatz, geopolitische Machtverhältnisse, Menschenrechte und Welthandel  - all diese Facetten des Themas werden angesprochen und im Kontext einer globalen, solidarischen und ökologischen Postwachstumsgesellschaft diskutiert.

Die Sommerakademie ist ein wichtiger Fixpunkt der Aktivitäten von Attac Österreich. Sie findet seit 2002 jährlich an wechselnden Orten in ganz Österreich statt. Neben über 60 Workshops (zu vielen gesellschaftspolitischen und globalisierungskritischen Themen) und international besetzten Plenarveranstaltungen wird es auch heuer wieder ein inspirierendes Rahmenprogramm mit Live-Musik, Exkursionen, Sport und Kultur sowie Raum zum gemütlichen Beisammensein und Diskutieren geben. Rund 350 Personen werden zur Sommerakademie erwartet.

14. Attac SommerAkademie: „Arbeit neu denken! Tätigsein in einer solidarischen Postwachstumsgesellschaft“
Zeit: 15. bis 19. Juli, Wiener Neustadt
Ort: BRG Wiener Neustadt, Gröhrmühlgasse 27, 2700 Wiener Neustadt

TeilnehmerInnenbeitrag 65,00 Euro, für Attac-Mitglieder 55,00 Euro

PRESSE-Information:
Für Journalistinnen und Journalisten ist die Teilnahme an der Attac-Sommerakademie kostenlos. Die Akademie bietet neben einem interessanten Diskussions- und Workshopprogramm auch zahlreiche Interviewmöglichkeiten Expertinnen und Experten. (Infos folgen)

Fotos vergangener Sommerakademien unter:
www.attac.at/events/sommerakademie/presse.html

Programmübersicht: www.attac.at/events/sommerakademie/programm-uebersicht
Seminare und Workshops: www.attac.at/events/sommerakademie/seminare-und-workshops
Anmeldung für Teilnehmende: www.attac.at/events/sommerakademie/anmeldung-organisatorisches

Presse-Akkreditierung und weitere Informationen:
David Walch, Attac-Pressesprecher
presse@attac.at, 0650 544 00 10
(Urlaubsbedingt bis 19.6. - 6.7.: Monika Stadler, verwaltung@attac.at, 01 / 544 00 10)

Rückfragen vor Ort:
Friederike Zauner, Attac Wiener Neustadt,
friederike.zauner@attac.at, 0680 3164682

Über Attac


Seit nunmehr 17 Jahren engagieren sich weltweit tausende Menschen in 50 Ländern innerhalb des Attac-Netzwerkes für eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der globalen Wirtschaft. Gemäß dem Motto „Globalisierung braucht Gestaltung“ setzt sich Attac seit der Gründung für eine umfassende Kontrolle der Finanzmärkte, ein faires Steuersystem, fairen Handel statt Freihandel (aktuell TTIP), gesetzliche Regeln für transnationale Konzerne, eine umfassende Entschuldung der ärmsten Länder oder die Demokratisierung anstelle der Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen ein.

Attac ist parteiunabhängig und finanziert sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Die Arbeit von Attac basiert auf dem Engagement zahlreicher ehrenamtlicher AktivistInnen in den Attac-Gruppen. Attac Österreich hat derzeit knapp 6000 unterstützende Mitglieder. Mehr als 70 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen unterstützen Attac.