Attac zu Vorträgen einladen

In Vorträgen und Diskussionen erklären Attac-ReferentInnen allgemein verständlich die Auswirkungen der neoliberalen Globalisierung auf soziale Gerechtigkeit, Entwicklungschancen und Demokratie. Wir zeigen Alternativen auf und machen Mut zum Handeln. Wir freuen uns auf Einladungen zu Vortrags-, Konferenz- und Seminarveranstaltungen.

Unsere Themen:

  • Attac Vorstellung
  • Handelspolitik
  • Agrar- und Lebensmittelpolitik
  • Finanzmärkte
  • Klima und Energie
  • Wirtschaft und Gender-Aspekte
  • Europäische Union
  • Bedingungsloses Grundeinkommen

Bitte schreiben Sie Ihren Vortrags- oder Diskussionswunsch an infos(at)attac.at. Schlagen Sie uns ein Datum (im Idealfall mehrere zur Auswahl) vor und geben Sie uns einen kurzen Überblick über die Zielgruppe und das Thema, das für Sie von Interesse wäre. Je früher wir davon wissen (drei bis vier Wochen mindestens), desto besser. Wir setzen uns so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Kosten: Der Erfolg von Attac bringt es mit sich, dass unsere ehrenamtlichen Ressourcen voll ausgeschöpft sind. Bei Einladungen zu Vorträgen und Diskussionen tun wir aber alles, um den Termin wahrzunehmen, denn eine Bewegung, die nicht zu den Menschen kommt, geht verkehrt. Damit sind allerdings keine geringen Unkosten verbunden. Deshalb bitten wir um ein Honorar in Höhe von EUR 200 pro Vortrag. Ein Großteil des Geldes geht an Attac und wird zum Erstellen von Informationsmaterialien verwendet. Am Geld soll aber keine Veranstaltung scheitern! Wenn diese Kosten für einladende Gruppen zu hoch sind, finden wir sicher eine gemeinsame Lösung und machen den Vortrag natürlich auch für weniger Geld.