Termin

Aufbruch nach Corona: Wie gelingt die Wende zur ökosozialen Wirtschaft?

- - - Online-Diskussion - - -

Die durch den Virus COVID-19 ausgelöste massive Krise bringt viele Menschen in schwierige Situationen und der Wiederaufbau der Wirtschaft wird global die größten Investitionsprogramme aus öffentlichen Mitteln erfordern, die wir jemals erlebt haben. Hohe Budgetdefizite sind unausweichlich, diese Staatsschulden müssen früher oder später wieder abgebaut werden. Natürlich führt dies auch zur Frage, wie jene finanziellen Lasten in unserer Gesellschaft geschultert werden, die durch Krisenhilfe und Wiederaufbau entstehen.
Während manche bereits seit Jahren vor dem potenziellen Risiko einer Virus-Pandemie gewarnt hatten, der konkrete Charakter des nun grassierenden Virus aber unvorhersehbar war, stehen wir vor einer noch viel größeren Krise, deren Ausmaße und Konsequenzen sehr konkret erforscht und vorhersehbar sind: die Klimakrise!

Einerseits wird in Europa von einem „Green New Deal“ gesprochen, andererseits sollen Fluglinien mit Milliardenbeträgen unterstützt werden und auch über Verschrottungsprämien wird auf Betreiben der Automobil-Lobby bereits wieder gesprochen.

Über die Chancen und Gefahren beim notwendigen Umbau unseres Gesellschafts- und Wirtschaftssystems wollen wir mit Ihnen diskutieren. Diesmal aus bekannten Gründen nicht in der Wohnung Dreier, sondern im Rahmen einer Online-Veranstaltung.
Es diskutieren mit uns:

  • Dr.a Phil. Ewa Ernst-Dziedzic (Politologin, Nationalratsabgeordnete und stellvertretende Klubobfrau des Grünen Klubs im Parlament seit 2019, zuvor Abgeordnete im Österreichischen Bundesrat)
  • Mag.a Lisa Mittendrein (Sozioökonomin und Soziologin, Referentin für Finanzmärkte, Eurokrise und Steuerpolitik bei ATTAC, der globalisierungskritischen NGO, Redakteurin von mosaik-blog.at)

Aus technischen Gründen bitten wir um verbindliche

Eine Veranstaltung der Grünen Innere Stadt

Veranstalter
Die Grünen Innere Stadt
Beginn
Ende