Termin
bis

Selbst aktiv werden, um Patente freizugeben

Wien

Training zu Hebelpunkten, Aktionen und Selbstorganisierung

Um die Corona-Pandemie zu beenden brauchen alle Menschen weltweit Zugang zu Impfstoffen und Medikamenten. Doch für Pharmakonzerne haben Profite Vorrang vor Menschenleben. Sie beharren auf internationalen Patenten und verhindern so, dass mehr Impfstoffe produziert werden. So sind Milliarden Menschen weiterhin gefährdet. Doch in einer Pandemie gilt: Wir sind erst sicher, wenn alle sicher sind.

Schon über 100 Länder unterstützen den Vorschlag von Südafrika und Indien zum Aussetzen der Patente in der WTO, auch die USA haben sich kürzlich positiv geäußert. Aber die EU blockiert, besonders Österreich und Deutschland stellen sich mit aller Kraft dagegen.

Jetzt heißt es Druck machen auf die österreichische Regierung. Wenn viele mithelfen, können wir gewinnen und die Blockade von Österreich brechen.

Wie das geht und was du tun kannst, erfährst du bei unserem zweiteiligen Training. Dabei sprechen wir über inhaltliche Basics, aber auch über Aktionsformen und wie du dich mit anderen organisieren kannst.

Sei dabei!

zweiteiliges Training:
2.7.2021 16:30-19:00 Uhr, Attac Büro, 1050 Wien
3.7.2021 10:00-13:00 Uhr, Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus, 1070 Wien
Anmeldung:

Ort
Attac Büro (Margaretenstraße 166, 1050 Wien)
Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus (Stiftgasse 8, 1070 Wien)
Beginn
Ende