Termin

Wir klagen an! Demo und Asyl-Tribunal am Weltflüchtlingstag

Wien

Anlässlich des Weltflüchtlingstages lädt die Plattform für eine menschliche Asylpolitik zur Demo und zum Asyl-Tribunal gegen die rassistische Asylpolitik der Republik Österreich ein. Der Staat schiebt rechtswidrig Kinder ab und verwehrt Schutzsuchenden in „Pushbacks“ das Menschenrecht auf Asyl, spaltet zunehmend in „gute“ und „schlechte“ Geflüchtete und versuchte noch nach der Machtübernahme der Taliban Menschen nach Afghanistan abschieben.

Der Protestzug führt von der Wiener Freyung (Treffpunkt pünktlich 18:00 Uhr) auf den Judenplatz zum Auftakt des großen öffentlichen Gerichtsprozesses des Theaterkollektivs Hybrid gegen die Republik Österreich (Beginn 19:30 Uhr). Wir wollen den Forderungen nach Gleichbehandlung aller Geflüchteten, wie bereits in einem offenen Brief von über 130 Organisationen an die Regierung unterstützt, Nachdruck verleihen und klagen an. Denn Krieg ist Krieg. Mensch ist Mensch. Kind ist Kind.

„Asyl Tribunal – Klage gegen die Republik“ des Theaterkollektivs Hybrid in Kooperation mit WERK X-Petersplatz

In einem symbolischen Tribunal wird die Republik Österreich angeklagt. Inszeniert als Theaterstück werden anhand realer Fälle die Missstände in der österreichischen Asylpolitik auf die Bühne getragen. Die fünf aufeinander aufbauenden Verhandlungstage gipfeln in einer Urteilsverkündung. Alle Termine beginnen um 19:30 Uhr am Judenplatz:

  •     Montag, 20. Juni
  •     Mittwoch, 22. Juni
  •     Donnerstag, 23. Juni
  •     Freitag, 24. Juni
  •     Samstag, 25. Juni

Der Eintritt ist frei. Jede Vorstellung wird auf Arabisch und Dari/Farsi synchronübersetzt. Die Inszenierung wird aufzeichnet und live übertragen und beginnt daher pünktlich.

Weitere Informationen

Veranstalter
Plattform für eine menschliche Asylpolitik
Ort
Freyung, 1010 Wien
Beginn
Ende