Termine Detailansicht

Good COP - bad COP? Ergebnisse des Klimagipfels in Bonn

AgrarAttac
Beginn:Mo. 20.11.17, 18:30
Veranstaltungsort:Wien
Adresse:Hörsaal 47 Hauptgebäude (2.Stock, Stiege 8), Universitätsring 1, 1010 Wien
Die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) geht am 17. November zu Ende – ebenso wie die sie begleitenden zivigesellschaftlichen Proteste in Bonn und dem benachbarten rheinischen Braunkohlerevier. Haben Trumps womöglicher Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen, die Präsidentschaft eines sinkenden Inselstaats oder die zivilgesellschaftliche Kritik die internationale Klimapolitik beeinflusst? Wir ziehen Bilanz: Welche Veränderungen, welche Fortschritte und Rückschritte gibt es auf globaler Ebene zwei Jahre nach dem bejubelten Pariser Klimaabkommen?

Mit uns diskutieren:
Dorothea Häuser (Anti-Kohle-Bewegung Ende Gelände)
Helmut Hojesky (BMLFUW)
Helga Kromp-Kolb (Klimaforscherin, BOKU - Universität für Bodenkultur Wien)
Johannes Wahlmüller (Global 2000)
Moderation: Alina Brad (Internationale Politik, Uni Wien)

Veranstaltungsreihe Kämpfe ums Klima! Brennpunkte des sozial-ökologischen Wandels
Hitzewellen, Hochwasser, Stürme - der Sommer hat gezeigt, dass sich die Klimakrise zuspitzt. Um das Schlimmste zu verhindern, braucht es rasche und grundlegende Veränderungen - in unserer Mobilität, im Energie- und Wirtschaftssystem. Doch nicht alle sind derselben Meinung. In sechs Podiumsdiskussionen diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft über aktuelle Konflikte wie die dritte Piste, das Murkraftwerk, den Dieselskandal oder die Wahl.