Termine Detailansicht

„Ich will nicht nur zuschauen“ - Gutes Leben für alle

Tirol
Beginn:Do. 15.03.18, 20:00
Veranstaltungsort:Kaltenbach
Adresse:EMPL Service Park, Kaltenbach (200m südlich vom EMPL Hauptwerk, neue Dörferstraße Richtung Aschau)
Der Lionsclub Zillertal lädt im Rahmen seiner Vortragsreihe „Ich will nicht nur zuschauen“ zu einem Vortragsabend mit Mag. Alexandra Strickner ein besonders interessantes Thema ein: „GUTES LEBEN FÜR ALLE - Freiheit, Demokratie und die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen erfordern jetzt unser Handeln.

Eintritt frei! Anmeldung mit E-Mail an klaus.dengg@gmx.at (evtl. Tel. 0676 / 50 68 990)

Zum Inhalt

Mehr als eine Milliarde Menschen leidet an Hunger. Umweltzerstörung und Klimawandel nehmen rapide zu, die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert sich und echte demokratische Mitbestimmung ist eine Seltenheit. Unser Wirtschaftsmodell basiert auf den Dogmen Profitmaximierung, Konkurrenz und grenzenloses Wachstum. Finanzkrisen und Sparpakete, Standortwettbewerb und zunehmende Arbeitslosigkeit, steigende Konzerngewinne und sinkende Löhne betreffen jeden Menschen ganz konkret.
Es ist dringend notwendig, dieses System grundlegend zu hinterfragen. Wirtschaften muss nach den Prinzipien sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit und gerechter Verteilung organisiert werden und auf Selbstbestimmung, demokratische Organisation und Gemeinwohlorientierung ausgerichtet sein.

Wir müssen aktiv werden, denn „wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“

Zur Referentin
Mag. Alexandra Strickner ist politische Ökonomin.
Sie hat im Jahr 2000 die globalisierungskritische Organisation ATTAC Österreich mitbegründet, wo sie schwerpunktmäßig in Fragen der Handelspolitik aktiv ist.
Sie koordiniert zudem die „Allianz Wege aus der Krise“ und arbeitet an der Wirtschaftsuniversität Wien am „Institute for Multi-Level Governance and Development“ zu Fragen des Guten Lebens für Alle.

Ihr bewundernswertes Engagement um eine Gemeinwohlökonomie und um „Ein gutes Leben für alle“ möge Vorbild und Anreiz für viele werden.