News

Weltweiter Klimastreik am 24. April 2020

Finanzhilfen für Unternehmen müssen eine klimagerechte Zukunft unterstützen

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac unterstützt den 5. weltweiten Klimastreik am 24. April 2020 zu dem in Österreich Fridays For Future und Klimaprotest.at aufrufen. Unter dem Slogan „Gemeinsam schaffen wir jede Krise!“ fordern zahlreiche Organisationen eine mutige und sozial-gerechte Klimapolitik.

Aufgrund er aktuellen Corona-Krise werden österreichweit bunte Banner oder Streikschilder beim Gartenzaun, an Fenstern oder Balkonen mit dem Slogan aufgehängt – natürlich unter Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen. Zusätzlich wird online, von 12 bis 14 Uhr, ein Programm mit Rede- und Musikbeiträgen auf den Social-Media-Kanälen gestreamt.

Jetzt ist es an der Zeit, die Transformation der Wirtschaft voranzutreiben

„Auch in der Corona-Krise dürfen Maßnahmen gegen die Klimakrise nicht zurückgestellt werden. Die Finanzhilfen für Unternehmen müssen den Wandel hin zu einer klimagerechten Zukunft unterstützten“, erklärt dazu Iris Frey von Attac Österreich.

Für Attac ist klar: Der neoliberale Kapitalismus zerstört das Klima, die Ökosysteme und damit auch Menschenleben. Jetzt ist es daher an der Zeit, neoliberale Dogmen aufzubrechen und die Transformation der Wirtschaft voranzutreiben, damit sie ein gutes Leben für alle Menschen ermöglicht.


Das genaue Programm folgt auf www.fridaysforfuture.at und www.klimaprotest.at. Der Aufruftext ist hier zu finden.

Klimagerechtigkeit