Wer wir sind

Demokratie lebt davon, dass sich viele Menschen engagieren

Demokratie passiert nicht von selbst. Sie lebt davon, dass sich viele Menschen engagieren - für Gesetze und Spielregeln, die ein gutes Leben für alle ermöglichen, für alternative Wirtschafts- und Lebensformen und für demokratische Prozesse und Institutionen.

Attac ist eine Mischung aus zivilgesellschaftlicher Organisation und sozialer Bewegung. Unsere ehrenamtlichen Aktivist*innen, der ehrenamtliche Vorstand und das Büroteam arbeiten eng zusammen. Möglich wird dies durch unsere zahlreichen Unterstützer*innen.

Aktivist*innen

Attac, das sind hunderte ehrenamtliche Aktive, die sich für eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der globalen Wirtschaft einsetzen.

Ein großer Teil der Arbeit von Attac basiert auf dem Engagement in den Attac Gruppen. Es gibt Regionalgruppen, Themen- und Aktionsgruppen sowie Spezial-Teams:

Österreichweit - die Regionalgruppen

Die ehrenamtlichen Regionalgruppen organisieren in ganz Österreich Vorträge, Diskussionen und Aktionen, knüpfen Kontakte und organisieren Informationsstände. Gemeinsam mit dem Büro in Wien organisieren sie Events wie die Sommerakademie und tragen die österreichweiten Attac-Kampagnen mit.

Themen- und Aktionsgruppen

Themen- und Aktionsgruppen organisieren sich zu Attac-Themen oder Aktionsformen. Diese Gruppen freuen sich über Neue und laden gerne auch zum Schnuppern und Einsteigen ein. Zyklische Mitarbeit ist möglich - teilweise auch Online-Teilnahme bei Treffen.

Spezial-Teams

Die Spezial-Teams erfüllen besondere Aufgaben oder Funktionen, die für Attac sehr wichtig sind. Mitmachen ist mit gewissen Fähigkeiten (z.B. für Grafik oder Webseiten) oder mit Vorlaufzeit und Einschulung möglich.

Werde Teil unserer Bewegung, wir freuen uns über neue engagierte Menschen! Welch vielfältigen Möglichkeiten es gibt, sich bei Attac einzubringen, erfährst du hier!

Vorstand

Der Vorstand ist das politische Steuerungsgremium von Attac. Er entwickelt im Austausch mit allen Gruppen Schwerpunkte und Strategien, führt mit dem Geschäftsführer die Geschäfte des Vereins und ist für die öffentliche Kommunikation verantwortlich.

Der aktuelle Vorstand:

Anna Lena Buchleitner

Ich studiere Politikwissenschaft im Master an der Uni Wien, meinen Bachelor habe ich in  Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien abgeschlossen. 2021 nahm ich am Zivilgesellschaftlichen Attac Praxissemester (ZAP) teil, war anschließend im Organisationsteam der SoAk und bin auch bei FeministAttac aktiv. In ganz unterschiedlichen Attac-Kontexten habe ich erkennen können, wie wichtig ein solidarisches Miteinander in der politischen Praxis ist. Mein Engagement bei Attac hilft mir, neben Studium und Lohnarbeit ins Tun zu kommen und ein Gefühl der kollektiven Handlungsfähigkeit zu entwickeln.

Mir ist wichtig, bei Attac verschiedene Kämpfe zu verbinden: Denn kapitalistische, patriarchale, (neo-)koloniale und klimazerstörende Strukturen sind eng miteinander verstrickt. Die multiplen Krisen dieser Zeit können nur gemeinsam gelöst werden.

Max Knapp

Ich bin Soziologe und engagiere mich seit 2020 bei Attac. Zuerst in der Inhaltsgruppe KlimAttac und seit 2022 bei FinanzAttac. Derzeit beschäftigte ich mich mit der Rolle von Gewerkschaften beim sozial-ökologischen Wandel und damit zusammenhängend den sozialpolitischen Implikationen von Klimapolitik.

Meiner Meinung nach nimmt Attac einen wichtigen Platz innerhalb der Klimagerechtigkeitsbewegung ein, da die Bewältigung der Klimakrise hier stets mit sozialen Aspekten verknüpft wird. Die Forderung nach einem Corona-Lastenausgleich ist ein gutes Beispiel für die gut durchdachten Ansätze von Attac. Hierbei zeigt sich einmal mehr, wie auf kreative Art und Weise eines unserer zentralen Probleme angegangen werden kann: Die eklatante Ungerechtigkeit in der Verteilung von Vermögen und Lebenschancen.

Lena Gerdes

Ich bin Wirtschaftswissenschaftlerin kurz vor dem Abschluss meines Doktors im Bereich Sozioökonomie an der WU Wien. Ich beschäftige mich vor allem mit globalen Warenketten und ungleichem internationalen Handel, mit einem Fokus auf den sozialen und ökologischen Folgen von Handel. Bei Attac bin ich seit Anfang 2019. Begonnen habe ich mit der SoAk-Organisation 2019 und der IG Konzernmacht, seit drei Jahren bin ich auch im Attac Vorstand.

So viele engagierte Menschen tragen dazu bei, die Herausforderungen und Schwachstellen unseres Wirtschaftssystems und unserer Gesellschaft aufzuzeigen. Zugleich setzt sich Attac stets mit konkreten Vorschlägen und großen Visionen für eine Transformation zu einer nachhaltigeren und sozial gerechteren Welt ein. Darum liebe ich es mich bei Attac einzubringen und meine Forschung mit Aktivismus zu verbinden.

Gerhard Kofler

Seit zweit Jahren darf ich im Vorstand mitgestalten. Dabei habe ich viel gelernt, einen sehr wertschätzenden Umgang miterleben dürfen und mit einigen Ideen am  Gestalten einer ökosozialen, nachhaltigen und hoffentlich friedlicheren Zukunft mitwirken können. Es ist ein gutes Gefühl auch mit 72 noch gebraucht zu werden, das erlebe ich beim Zusammentreffen mit meinen Mitgestalter*innen bei den regelmäßigen Meetings, bei Demos und anderen Aktionen. Als Aktivist versuche ich für FriedensAttac und bei den Attac Senior*innen Motivation und Schwung einzubringen und freue mich, wenn einzelne Aktionen Wirkung zeigen.

Wolfgang Ambros‘ Song „A Mensch möcht i bleib’n“ hat mich das ganz Leben begleitet und damit auch eine utopische Sehnsucht nach Geborgenheit, Solidarität sowie körperlicher und geistiger Freiheit.

Jacqueline Jerney

Ich bin seit der Neugründung der Regionalgruppe Kärnten im Jahr 2018 bei Attac aktiv. Die Regionalgruppe mit aufzubauen war eine spannende Erfahrung, da ich mich während der ersten vier Jahre meist nur online aus der Ferne einbringen konnte. Grund dafür war meine wissenschaftliche Karriere als Ökologin, die ich 2022 aufgegeben habe, um mich unter anderem stärker zivilgesellschaftlich engagieren zu können.

Mein Ziel ist es gesellschaftlichen Wandel in Bereichen wie Klimaschutz und Feminismus voranzutreiben und aufzuzeigen, dass unser Wirtschaftssystem Ursache multipler Krisen ist. Bei Attac kann ich für diese Ziele mit Menschen zusammenarbeiten, deren Engagement ich sehr bewundere; hier kann ich mein Wissen und meine Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit verschiedensten Gruppen, neue Blickwinkel und positive Visionen einbringen.

Herbert Kotschnig

Ich bin Informatiker und Betriebswirt, im Finanzmanagement einer Hochschule tätig. Mein besonderes Interesse gilt ökonomischen Theorien abseits des Neoliberalismus. Seit 2016 bin ich bei Attac aktiv, seit 2019 in der Regionalgruppe Kärnten und in der Querschnittsgruppe Bildung. Seit 2020 arbeite ich im Attac-Vorstand mit.

Attac verbindet auf geniale Weise Aktivismus mit intellektuellem Diskurs, das heißt punktgenaues, politisches Handeln mit kritischer Reflexion jenseits vom ökonomischen Mainstream; mit einer klaren Botschaft für eine verteilungsgerechte, chancengleiche, offene Gesellschaft. Ohne Rücksicht auf Privilegien Einzelner oder Vorrechte von Gruppen werden wirtschaftliche Fehlentwicklungen aufgezeigt und Alternativen gefunden, immer zum Schutz der Schwächeren vor den Stärkeren.

Michael Ladurner

Ich studiere Politikwissenschaft an der Uni Wien und beschäftige mich mit Fragen rund um Demokratie, Rechtspopulismus, Geschlechterverhältnisse und internationale Politik. Seit 2021 bin ich bei Attac vor allem aktiv bei FeministAttac, im Vorstand und bei der Organisation der „Attac im WUK“-Filmabende. Attac steht für eine sozial und ökologisch gerechte Bearbeitung diverser Krisen ein, seien es Klimakrise, Pandemien oder Kriege. Ich bin überzeugt, dass eine solche Herangehensweise unbedingt notwendig ist, um unsere Welt zu verstehen und zu verändern.

Mir ist besonders wichtig, dass auch weniger privilegierten und marginalisierten Menschen zugehört wird und ihnen demokratische Handlungsfähigkeit erteilt wird. Für eine Demokratie ist es wichtig, starke zivilgesellschaftliche Akteur*innen zu haben, die Vorgänge in Politik und Wirtschaft stets mit kritischem Auge betrachten - das ist eine Stärke von Attac.

Ruth Mittermayr

Im Herbst 2023 habe ich den Master Politikwissenschaft an der Uni Wien begonnen; durch familiäre Verbindungen habe ich schon früh von Attac erfahren. Nach meiner ersten SoAk 2021 habe ich am ZAP teilgenommen und darüber Anschluss zu FeministAttac gefunden. Zudem bin ich Teil des Organisationsteams der SoAk.

Mit Attac leisten wir einen wichtigen Beitrag zur politischen Partizipation der Zivilgesellschaft, zeigen globale Ungleichheiten auf und scheuen uns nicht, radikale Änderungen zu fordern. Für mich bedeutet eine Mitgestaltung bei Attac, wachsam gegenüber Ungerechtigkeiten zu sein und sich solidarisch mit Gruppen zu zeigen, die durch verschiedenste Ausbeutungsverhältnisse in ihren menschlichen Bedürfnissen beschnitten werden. Bei Attac schätze ich vor allem den freundschaftlichen Umgang - in einem guten sozialen Netz macht es Spaß, sich aktivistisch zu betätigen und gegen die Ungleichheiten in dieser Welt aufzustehen.

Augustine Wöss

Beruflich war ich Redakteurin und Sendungsgestalterin bei ORF 3sat. In der Pension kam ich sehr bald in Kontakt mit Attac. Das Engagement für eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der Wirtschaft hat mich sehr beeindruckt und motiviert. Natur und Umwelt, unser Umgang mit den Ländern des Südens sowie die Gleichstellung von Frauen und Frieden waren für mich immer schon wichtige Themen. In der sehr engagierten Attac SeniorInnen Gruppe und im Vorstand bin ich aktiv. Ganz besonders freut mich, dass die Kooperation mit dem WUK, die ich betreue, heuer bereits ihr 10 jähriges Jubiläum feiert.

Die Arbeit bei und für Attac macht mir Freude und gibt mir Zuversicht, dass das Engagement für eine sozial ökologische Transformation in Richtung einer nachhaltigen und gerechteren Welt einer breiteren Öffentlichkeit zugetragen werden kann. Politisches Engagement ist eben keine Frage des Alters!

Unterstützende Gremien

Der Attac-Vorstand hat für seine Arbeit zwei unterstützende Gremien eingerichtet, über deren Besetzung er autonom entscheidet:

  • Den "Strategischen Beirat"
  • Den "Krisenrat" für inhaltliche Expertise
     

Büroteam

Das Büroteam unterstützt den Vorstand, die vielen ehrenamtlichen Attac-Aktivist*innen und Gruppen bei ihrer Arbeit und ist direkte Anlaufstelle für alle, die sich für Attac interessieren oder sich engagieren wollen.

Conni Barger

Aktivismus und Gruppen

Max Hollweg

Barbara Cäcilia Supper-Schmitzberger

Publikationen, Veranstaltungen, Protokolle, Lektorat

Theresa Kofler

Expertin für Handelspolitik

 

Mario Taschwer

Wirtschaftspolitischer Referent

David Walch

Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media, Publikationen

 

Sarah Goldschmitt

Monika Stadler

Mitgliederbetreuung, Fundraising, Veranstaltungen, Buchhaltung

Wilhelm Zwirner

Geschäftsführung, Fundraising, Organisationsentwicklung
wilhelm.zwirner[at]attac.at

Besprechungsräume & Materialien

Im Attac-Büro, (Margaretenstraße 166/3/25, 1050 Wien) bietet ein Besprechungsraum Platz für ca. 8 bis 12 Personen. Hier treffen sich zahlreiche Attac-Gruppen. Er kann aber auch für die Vorbereitung von Aktionen und Attac-Veranstaltungen genutzt werden.

Sämtliche Informationsmaterialien, Attac-Publikationen und Artikel unseres Shops liegen im Attac-Büro auf. Diverse Aktionsmaterialien - wie Folder, Flyer, Transparente, Fahnen, Banner, Schilder, und vieles mehr - können für Aktionen ausgeborgt werden.

    Attac Bibliothek

    In unserer kleinen - aber feinen - Bibliothek können rund 800 Bücher, 150 DVDs und diverse Zeitschriften zu den verschiedenen Attac-Themen bis zu vier Wochen lang entlehnt werden.

    Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

    • U4 (Station Margaretengürtel)
    • Straßenbahnlinien 6 und 18 (Margaretengürtel oder Arbeitergasse)
    • Autobus 59A (Station Arbeitergasse, Gürtel) 

    Barrierefreiheit:

    Unser Büro ist im 3. Liftstock. Es gibt einen Rollstuhllift (eurokey nötig) und Lift. Im Stiegenhaus sind leider zwei nicht-selbstöffnenden Türen und die Klingel ist zu hoch für Rollstuhlnutzer*innen.

    Darum bitte im Büro anrufen, dann holen wir Sie gerne vom Gehsteig ab.

    Unterstützer*innen

    Attac hat derzeit rund 5.500 Mitglieder und rund 30.000 Unterstützer*innen und Spender*innen. Diese Unterstützung garantiert unsere politische Unabhängigkeit und macht die zahlreichen Projekte, Aktionen und Kampagnen erst möglich.

    Prominente Unterstützer*innen

    Viele Menschen aus Kunst, Kultur, Politik und Wissenschaft unterstützen Attac:

    • Aubauer Hans Peter, Univ.-Prof. Dr., Physiker, Universität Wien († 2014)
    • Baatz Ursula, Dr., Philosophin, Achtsamkeitstrainerin, Publizistin, Universität Wien
    • Baier Walter, Mag., Koordinator "transform!", Mitglied DiEM 2025
    • Bartel Rainer, ao. Univ.-Prof. Dr., Volkswirt, Universität Linz, Referent in der Oberösterreichischen Landesregierung
    • Bellak Christian, ao. Univc-Prof. Dr. Ökonom, Wirtschaftsuniversität Wien
    • Blaas Wolfgang, ao. Univ.-Prof. Dr., Technische Universität Wien/Universität Wien
    • Böhm Alexander, ehem. Präsident der AK Salzburg
    • Büchele Herwig, em. Univ.-Prof. Dr. Theologe, Universität Innsbruck
    • Charim Isolde, Dr. Philosophin und Publizistin
    • Christoph & Lollo, Musiker
    • Derschmidt Walther W., Musiker
    • Dirngrabner Erich, Altbürgermeister von Molln/OÖ
    • Dohnal Johanna, ehem. Frauenministerin († 2010)
    • Drumel Bernhard, CONCORDIA Sozialprojekte
    • Farny Otto, Dr., ehem. Leiter der Steuerabteilung der Arbeiterkammer
    • Ferraz Heber-Leite, Ass. Prof. Dr., Neurochirurg, AKH Wien
    • Franzobel, Autor
    • Fischer-Kowalski Marina, em. Univ.-Prof. Dr., Leiterin der Abteilung Soziale Ökologie, IFF
    • Fröschl Erich, Dr., ehem. Leiter der Politischen Akademie am Renner-Institut  
    • Glötzl Erhard, em. Univ.-Doz. Mag. DI Dr., ehem. Direktor der Stadtbetriebe Linz
    • Gubitzer Luise, em. ao. Prof. Dr., Institut für Volkswirtschaft, Wirtschaftsuniversität Wien
    • Haberl Helmut, Prof. Dr., Energieexperte, Universität für Bodenkultur Wien
    • Hackl Bernd, Univ.-Prof. Dr., Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Wien
    • Haiger Alfred, em. Prof. Dr., Universität für Bodenkultur
    • Hammer-Tugendhat Daniela, ao. Prof. Dr., Kunsthistorikerin, Universität für Angewandte Kunst Wien/Universität Wien
    • Hubeny Helmut, ehem. RegR DI. Dr., Kunststofftechniker
    • Jerusalem Susanne, ehem. Bezirksvorsteher-Stellvertreterin in Mariahilf für die Grünen
    • Kitzmüller Erich, Dr., Philosoph, Universität Klagenfurt
    • Knoll Gertraud, Mag., ehem. evangelische Superintendentin,
    • Kramer Helmut, em. Prof. Dr., Politologe, Universität Wien
    • Kumpfmüller Karl, Dr., Ökonom, Grazer Büro für Frieden und Entwicklung
    • Küberl Franz, ehem. Caritas-Präsident
    • Leidenmühler Franz, Univ.-Prof. Dr., Institut für Völkerrecht und internationale Beziehungen, Universität Linz
    • Lindinger Ewald, Altbürgermeister von Micheldorf/OÖ
    • Lukas Leo, Kabarettist
    • Lunacek Ulrike, Mag., ehem. Staatssekretärin und ehem. EU-Parlamentarierin der Grünen
    • Meissner-Blau Freda, Mitbegründerin der Grünen Alternative († 2015)
    • Maier Franz, Mag., Präsident des Umweltdachverbands
    • Marchart Oliver, Univ.-Prof. Dr., Philosoph, stv. Institutsleiter Politikwissenschaft, Universität Wien
    • Marterbauer Markus, Mag., Ökonom, Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der Arbeiterkammer Wien
    • Mayrhuber Christine, Mag., Wirtschaftsforscherin an der WIFO
    • Menasse Robert, Schrifftsteller, Wien
    • Misik Robert, Autor und Journalist
    • Nemeth Elisabeth, em. ao. Prof. Mag. Dr., Institut für Philosophie, Universität Wien
    • Nigsch Otto, em. Prof. Dr., Soziologe, Universität Linz
    • Ötsch Walter, em. ao. Univ.-Prof. Dr., Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Linz
    • Pechriggl Alice, Univ.-Prof. Dr., Institut für Philosophie, Institutsvorstand Stellvertreterin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
    • Prader Thomas, Dr., Rechtsanwalt
    • Perner Rotraud, Univ.-Prof. Dr., Institut für Stressprophylaxe & Salutogenese
    • Pühretmayer Hans, em. Dr., Politologe, Universität Wien
    • Raffer Kunibert, em. ao. Prof. DDr., Jurist und Ökonom, Universität Wien
    • Ribolits Erich, Univ.-Doz. Dr., Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Wien († 2021)
    • Riebl Thomas, Prof. Dr., Mozarteum Salzburg
    • Robol Günther, Wirtschaftsprüfer, Mitglied des Föhrenbergkreises
    • Rosenberger Sieglinde, Univ.-Prof. Dr., Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien
    • Rothschild Kurt, em. Prof. Dr., Universität Linz († 2010)
    • Sallmutter Hans, ehem. GPA-Vorsitzender
    • Sauer Birgit, Univ.-Prof. Dr., Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien
    • Schenk Martin, Mag., Sozialexperte, evangelische Diakonie
    • Schulmeister Stephan, Mag. Dr., Ökonom
    • Seibert Petra, em. ao. Univ.-Prof. Dr., Universität für Bodenkultur
    • Sobotka Raimund, em. Prof. Dr., Sportwissenschaftler, Universität Wien
    • Staufer Adolf, Prof. Dipl.-Ing., Erwachsenenbildung († 2019)
    • Tálos Emmerich, em. Univ.-Prof. Dr., Institut für Staatswissenschaften, Universität Wien
    • Trojanow Ilija, Schriftsteller, Übersetzer und Verleger
    • Unger Brigitte, Univ.-Prof. Dr., Ökonomin, Universität Utrecht, OeNB-Generalrätin
    • Wegscheider Herbert, em. Prof., Institut für Strafrecht, Universität Linz
    • Weidenholzer Josef, em. Univ.-Prof. Dr., ehem. EU-Abgeordneter der SPÖ
    • Weish Peter, Univ.-Doz. Dr., Initiator der Gentechnik-Volksbegehrens, Universität Wien
    • Werner Klaus, Co-Autor vom "Schwarzbuch Markenfirmen"
    • Wodak Ruth, em. Univ.-Prof., Sprachwissenschaftlerin, Universität Lancaster/Universität Wien

    alle anzeigen

    Mitgliedsorganisationen

    Arbeitnehmer*innenorganisationen

    • Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/Unabhängige GewerkschafterInnen (AUGE/UG)
    • Angestellten Betriebsrat der MAN Steyr AG
    • Gewerkschaft vida Wirtschaftsreferat
    • Gewerkschaft PRO-GE Landesorganisation Wien
    • Gewerkschaft PRO-GE Landesorganisation Oberösterreich
    • Gewerkschaft Bau-Holz
    • GPA - Meine Gewerkschaft
    • Konsequente Interessen­vertretung / Unabhängige GewerkschafterInnen (KIV/UG)
    • ÖGB Oberösterreich
    • ÖGB Tirol
    • Österreichische Lehrer/innen-Initiative - Unabhängige Gewerkschafter/innen (ÖLI-UG)
    • Unabhängige Bildungsgewerkschaft
    • younion _ Die Daseinsgewerkschaft Landesgruppe Salzburg
    • younion _Die Daseinsgewerkschaft Landesgruppe Wien 

    Kirchliche Organisationen

    • Diözese St. Pölten, Pastorale Dienste – Welthaus
    • Fachausschuss für Entwicklungspolitik Pfarre Linz-St. Markus
    • Franziskusgemeinschaft Pinkafeld
    • Katholische Aktion Österreich
    • Katholische Arbeitnehmer:innen Bewegung Österreich
    • Katholische Frauenbewegung Österreich
    • Katholisches Jugendwerk Österreich
    • Pastoralamt der Diözese Linz  - Katholische Jugend Oberösterreich
    • Pastoralamt der Diözese Linz – Pax Christi Österreich
    • Pax Christi Steiermark

    Entwicklungspolitik

    • Arbeit für Gerechtigkeit mit der Dritten Welt
    • Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe)
    • Südwind Entwicklungspolitik Bundesverein
    • Verein Direkthilfe Welt, Bad Ischl
    • Verein zur Förderung INTERnationaler SOLidarität (Inter Sol)
    • Weltladen Baden / Verein Balance Global

    Soziales & Sonstige

    • EXIT-Sozial - Verein für psychosoziale Dienste
    • Karl-Renner-Institut
    • SOS Mitmensch
    • Sozialistische Jugend Oberösterreich
    • Volkshilfe Österreich
    • Cataracts - Verein zur Förderung kultureller Strukturen

    Umwelt

    • Initiative Oberes Kremstal für Mensch und Umwelt (INOK)
    • Menschen für Solidarität, Ökologie, Lebensstil (SOL)
    • Umweltgruppe Pfarre Grünbach

    Unternehmen

    • Hübler Kälte- und Klimatechnik Ges.m.b.H.
    • Landhotel Yspertal

     

    Sie wollen mit Ihrer Organisation Mitglied bei Attac werden? Schreiben Sie uns an oder füllen Sie dieses Formular aus.