Termine Detailansicht

BATTLE IN SEATTLE

Attac-Filmabend im WUK
Wien
Beginn:Di. 12.11.19, 19:00
Veranstaltungsort:Wien
Adresse:WUK, Projektraum (Währinger Straße 59, 1090 Wien)
VeranstalterIn:Attac und WUK
Was 1999 die WTO Ministerkonferenz war, sind heute Kohlegruben, Flughäfen und Straßenkreuzungen: die Orte des Widerstands gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur.

Anlässlich des 20. Jahrestages des Battle of Seattle in dem die Ministerkonferenz der in Seattle tagenden Welthandelsorganisation (WTO) erfolgreich durch Proteste abgebrochen wurde, zeigen wir den Politthriller “Battle in Seattle” von Stuart Townsend. Aus verschiedenen Perspektiven wird der Verlauf der Proteste gegen den zentralsten Akteur der neoliberalen Globalisierung der damaligen Zeit erzählt.

Diskussion nach dem Film:
Woran lag der Erfolg und was kann die Klimagerechtigkeitsbewegung davon lernen? 

Mit Aktivist*innen und Interessierten der globalisierungskritischen Bewegung Attac und dem Publikum wollen wir in Austausch kommen. Dabei wollen wir besonders der Frage nachgehen, was die globalisierungskritische Bewegung damals und die Klimagerchtigkeitsbewegung heute von dem Erfolg des Battle of Seattle und den darauffolgenden Entwicklungen lernen können.
  • Alexandra Strickner, Attac Österreich
  • Franziskus Forster, ÖBV – Via Campesina Austria
  • Angela Pfister,ÖGB

    Moderation: Theresa Kofler, Anders Handeln

20 Jahre sind seit dem Battle of Seattle vergangen, es war einer der größten Proteste der globalisierungskritischen Bewegung.  Ein breites Bündnis von Gruppen und NGOs aus aus den Bereichen Arbeit, Umwelt, Menschenrechte und andere blockierte mit zehntausenden Menschen die Straßen von Seattle, sodass der Gipfel der WTO (Welthandelsorganisation) nicht stattfinden konnte.

Eintritt: freie Spende

Die Veranstaltung findet im Rahmen von "Welt(en) in Bewegung" von WUK und Attac und in Kooperation mit dem Werkstättenbereich im WUK statt.