Finanztransaktionssteuer jetzt!

Sand ins Getriebe der Finanzmärkte

Die Einführung einer allgemeinen Finanztransaktionssteuer (FTS) ist die Gründungsforderung und auch heute noch eine der Hauptforderungen von Attac. Sie ist eine minimale Abgabe (etwa von 0,1 Prozent) auf alle Transaktionen mit Finanzanlagen wie Derivate, Fonds, Anleihen, Sicherheiten, Devisen und Aktien. Sie würde spekulative Kapitalflüsse stark reduzieren und könnte zu einer wichtigen Einnahmequelle für die globale Armutsbekämpfung werden.

Als eine von vielen nötigen Maßnahmen zur Regulierung der Finanzmärkte ist sie ein wichtiger Schritt, um die Macht der Finanzmärkte zu begrenzen, systemische Risiken der Branche zu reduzieren, Steuereinnahmen zu generieren und somit demokratische Kontrolle zurückzugewinnen.

Der erweiterte Kooperationsprozess ist faktisch tot

Seit 2012 verhandeln zehn EU-Länder um die Einführung einer gemeinsamen Finanztransaktionssteuer (FTS). Österreich koordiniert seit Beginn an diese Gruppe der "Willigen". Doch die Verhandlungen stocken seit langem – es ist unklar ob die FTS jemals wirklich eingeführt wird. Jahrelang verkündeten die FinanzministerInnen alle paar Monate, dass eine angebliche Einigung bald erreicht sein würde, ohne jedoch substanzielle Fortschritte zu machen. Ende 2018 wurde der Prozess dann endgültig auf Eis gelegt nachdem Deutschland und Frankreich ihre Forderung nach einer FTS fallen ließen und statt dessen nun eine Börsenumsatzsteuer fodern. Diese umfasst aber wesentlich weniger Transaktionen und würde viele wichtige Finanzprodukte wie z.B. Derivate nicht inkludieren.

Offiziell ist der erweiterte Kooperationsprozess zur Einführung einer FTS zwar nicht beendet, faktisch allerdings ist er tot. Es passiert nichts mehr im Sinne einer umfassenden Finanztransaktionsteuer.

Finanztransaktionssteuer: 10 Fragen - 10 Antworten
Folder zum download

Weiterführendes

Bücher

Tobinsteuer
Tobinsteuer

"Sand ins Getriebe" der Finanzmärkte und Einnahmen für Entwicklung

Preis:
5.00 €
Crash statt Cash
Crash statt Cash?

Warum wir die globalen Finanzmärkte bändigen müssen

Preis:
5.00 €

Kampagnenvideo "Steuer gegen Armut"

Aktiv werden

Attac, das sind hunderte ehrenamtliche Aktive, die sich für eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der globalen Wirtschaft einsetzen. Der Großteil Arbeit von Attac basiert auf dem Engagement in den Attac Gruppen.

Melde dich oder direkt bei einer Gruppe deiner Wahl – die Kontaktadresse findest du auf den Gruppenseiten.

Werde Teil unserer Bewegung, wir freuen uns über neue engagierte Menschen!