News

Die Wiener Deklaration wird an die Tore der Hofburg genagelt

Fotos vom Alternativen Ecofin

Gestern endete der erste Alternativer Ecofin in der Geschichte der EU.
50 hochkarätige ReferentInnen aus ganz Europa kamen nach Wien. Die
Konferenz thematisierte das Demokratiedefizit und die daraus
resultierende neoliberale Wirtschaftspolitik der EU. Sie zeigte aber
auch auf, dass es zahlreiche wirtschaftspolitische Alternativen und
keineswegs nur "Sachzwänge" gibt. 350 Menschen nahmen am Alternativen
Ecofin teil.

Ursprünglich wollten die VeranstalterInnen der Konferenz die
Abschlussdeklariation ("Wiener Deklaration") an den offiziellen Rat der
Wirtschafts- und FinanzministerInnen in der Wiener Hofburg (7. - 9.
April) übergeben. Sie haben jedoch auf Anfrage bei Finanzminister
Grasser keinen Termin erhalten. Die Deklaration wurde daher in symbolischer Form an die Tore der Hofburg, dem Tagungsort der EU-MinisterInnen angenagelt.

Fotos in Druckqualität finden Sie hier:
http://www.unsereuropa.at/2776.html

Die Wiener Deklaration finden sie hier.