News

Reichtumskonferenz: LIVESTREAM

"Wer das Gold hat, macht die Regeln“

Live Streaming am 27.11. unter http://zige.tv/live/reichtumskonferenz2013/
oder via Twitter unter #reichtum2013.

Die zunehmende Reichtumskonzentration spaltet unsere Gesellschaft. Auf der 3. Reichtumskonferenz (27.11. Wien) erörtern prominente UngleichheitsforscherInnen, Personen aus Kunst,  Kultur sowie aus der sozialen Praxis unter anderem folgende Fragen:

Was ist Gerechtigkeit? Was ist Leistung?
Wo steht die empirische Vermögensforschung?
Welche Risiken birgt Reichtumskonzentration für unsere Demokratie?
Wie werden Reichtumskonzentration und soziale Ungleichheit gerechtfertigt?

Neben Podiumsdiskussionen und Vorträgen ermöglichen Workshops einen fachübergreifenden Wissensaustausch und eine Vertiefung der Themen.

Datum: Mittwoch, den 27.11.2013 ab 09.00 Uhr
Ort: AK-Bildungszentrum, Theresianumgasse 16–18, 1040 Wien


Programm: (Auszug)

10.00 Keynote: Die Rechtfertigung von Reichtum & Macht
Michael HARTMANN (Technische Univerität Darmstadt)

12:00 Podium: Legitimation und Spaltung. Bilder und ideologische Begründungsfiguren der Eliten in der Krise
Eva FLICKER (Universität Wien), Lisa MITTENDREIN (Attac), Martin SCHENK (Die Armutskonferenz), Moderation: Margit APPEL (ksoe)

14.30 Vortrag: Vermögensreichtum in Österreich: Gefahren der Verharmlosung.
Martin SCHÜRZ (Ökonom, Reichtumsforscher)

15.30 Sieben Workshops mit ExpertInnen

17.30 Diskussion: Soziale Spaltung: Gefährdung der Demokratie – Gefährdung der Lebensqualität?
Videoeinstiege von Nancy Fraser (New School, New York), Richard Wilkinosn (University York), Colin Crouch (University Warwick)
Podium: Julia HOFMANN (BEIGEWUM), Michaela MOSER (Die Armutskonferenz), Alexandra STRICKNER (Attac), Markus MARTERBAUER (AK-Wien), Moderation: Eva LINSINGER (profil)

19.00 Lesung: „Unglaublich, aber unwahr“
- ein Text von Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede JELINEK gelesen im Kurzfilm von Cornelius OBONJA und Katharina STEMBERGER

Danach: Live-Musik: Jelena Popržan & Ljubinka Jokić


Rückfragen:
Attac: 0650/5440010 (David Walch)
Die Armutskonferenz 01/4026944 (Koordinationsbüro) oder 0664/5445554
AK Wien: 01/50165/2141 oder 0664/8454166 (Michaela Lexa-Frank)

VeranstalterInnen: Österreichische HochschülerInnenschaft, Katholische Sozialakademie Österreich, Greenpeace, Globale Verantwortung, Evangelische Akademie Wien, Die Armutskonferenz, Beigewum, Attac, Arbeiterkammer Wien.