Unsere Aktivitäten

Lasten fair verteilen

ÖGB demo anlässlich der Teuerungswelle

Am 17.9.2022 nahmen wir an der ÖGB demo in Klagenfurt teil um eine faire Verteilung von Lasten, die durch die gegenwärtige Energiekrise entstehen, zu fordern. Wir fordern einen sozialen und ökologisch wirksamen Energiegrundanspruch, sowie ein Ende der Liberalisierung der Energiemärkte. Unser Energiesystem muss völlig neu organisiert werden und demokratisch und öffentlich am Gemeinwohl - und nicht an Profiten - ausgerichtet sein.

Bodenverbrauch reduzieren

Live Podiumsdiskussion mit Publikum

Am Freitag, 16. September 2022 veranstalteten wir gemeinsam mit Radio Agora eine Podiumsdiskussion im VENTIL kultur raum | kulturni forum | patio cultural in Klagenfurt/Celovec. Die von Heinz Pichler moderierte Sendung Panoptikum Bildung fand diesmal live mit Publikum statt.

Als Podiumsgäste waren der Kärntner Landesrat Ing. Daniel Fellner, Generalsekretärin DIin Sabine Kamraner-Köpf von der Österr. Hagelversicherung und Gemeinderätin Gabriele Hadl Ph.D. von Die Grünen/Pörtschach eingeladen. Sie diskutierten was hinter der Problematik zunehmender Bodenversiegelung steckt, welche negativen Folgewirkungen sich für Mensch & Umwelt ergeben und welche lösungsorientierten Ansätze es braucht um Bodenversiegelung zu reduzieren.

Österreich ist Europameister im Verbrauch von Landflächen. Laut Umweltbundesamt werden jeden Tag mehr als elf Hektar, rund 15 Fußballfelder, zugebaut. Das führt zum Verlust wertvoller Agrar- und Grünflächen und gefähredt somit unsere Ernährungssouversänität. Durch die Versiegelung der Böden gehen aber auch wichtige Schutzfunktionen verloren, wodurch sich die Auswirkungen der Klimakrise verschlimmern. Mehr strategische Planung auf Landesebene und mehr Zusammenarbeit der Gemeinden wären notwendig, um Lösungen für mehr Bodenschutz zu erwirken und Gemeinwohl vor private Profitinteressen zu stellen.

Auf den enormen Bodenverbrauch verweisen seit vielen Jahrzehnten bodenkundliche Fachleute und Bürgerinitiativen. Dieser geht in erster Linie zu Lasten landwirtschaftlich genutzter Böden und hat besorgniserregende Ausmaße erreicht. Laut Studien hat Kärnten einen überdurchschnittlich hohen Pro-Kopf-Bodenverbrauch. Auf EU-Ebene setzt sich „People4soil“ – ein Netzwerk von mehr als 300 europäischen NGOs, Forschungsinstituten, Bauernverbänden und Umweltschutzgruppen – dafür ein, spezifische Gesetze für den Bodenschutz zu erreichen.

Die Sendung kann bei Radio AGORA nachgehört werden www.agora.at/sendungen-oddaje/detail/which/panoptikum-bildung

 

Ein Fest dem Widerstand

Infotisch von Attac Kärnten_Koroška

Auch dieses Jahr waren wir bei der Veranstaltung Svobodni! Befreit! Ein Fest dem Widerstand - Praznujmo upor - mit einem Infotisch vertreten. Das Fest fand am 1. Juli 2022 am Domplatz in Klagenfurt statt und wurde von Memorial Kärnten – Koroška organisiert. Ausgehend vom Domplatz soll eine neue, gemeinsame, umfassende Erinnerungskultur in Kärnten angestoßen werden. Mehr Infos dazu hier.

 

Unter dem Motto "Befreit" verstehen wir von Attac auch die Befreiung der Menschen von ihren Existenzängsten. Dafür könnte ein starker Sozialstaat sorgen, um ein gutes Leben für alle zu ermöglichen.

 

Mit interessierten Besucher:innen konnten wir von Attac Kärnten_Koroška bei unserem Infotisch auf unsere Anliegen wie z.B. die demokratiepolitische Gefahr der massiven Vermögensungleichheit oder die überbordende Macht der Finanzmärkte hinweisen und Lösungsvorschläge wie den Corona-Lastenausgleich oder das feministische Konjunkturpaket vorstellen.

Infotisch Volksbegehren Grundeinkommen

2. - 9. Mai 2022

Während der Eintragungswoche des Volksbegehren Grundeinkommen vom 2. - 9. Mai 2022 https://www.volksbegehren-grundeinkommen.at/ organisierten wir einen Infostand in Klagenfurt bei dem sich Passant:innen sowohl über das Volksbegehren Grundeinkommen als auch über die Volksbegehren "Antikorruption" und "Arbeitslosengeld rauf" informieren konnten.

„Bedingungsloses Grundeinkommen jetzt!“

Online Vortrag und Diskussion, 29. März 2022

Bei unserem online Event hat Roswitha Minardi, Mitglied des Koordinationsteams VBG - BGE, über die Forderungen zum Volksbegehren berichtet, die notwendige Weiterentwicklung unseres Sozialstaates erläutert und Erfahrungswerte zu internationalen BGE-Experimenten vorgestellt. Sie war im Management von internationalen Industriekonzernen tätig, ist Systemische Aufstellungsleiterin und Business Coach. Roswitha Minardi MBA, ist Gründungsmitglied des Vereins zur Förderung der Grundeinkommensidee und Autorin des Buches "Bedingungsloses Grundeinkommen - Herdprämie oder Booster für Geschlechtergerechtigkeit?"

Eröffnung Ventil

30. April 2022

Am 30. April waren wir bei der Eröffnung des ersten konsumzwangfreien Raumes für Kultur und Zivilgesellschaft in Klagenfurt - dem VENTIL - mit einem Infostand dabei. Wir können das Ventil im Innenhof Kardinalplatz 1 / Fleischbankgasse 8 - für unsere Aktivitäten kostenlos nutzen (vielen Dank!!!) und organisieren unsere Treffen dort alle 2 Wochen.

Hier geht's zum Ventil.

Stolpersteine Führung

23. Dezember 2021

Kurz vor Weihnachten hatten wir von Attac Kärnten_Koroška die Gelegenheit, mit dem Historiker und Stadttürmer von Klagenfurt, Horst Ragusch, eine Stolpersteine-Tour durch die Innenstadt zu machen. Bei den schimmernden Pflastersteinen (Stolpersteine) handelt es sich um eine Kunstprojekt für Europa von Gunter Demnig um der Opfer des grauenhaften Nazi-Regimes und des Holocaust zu gedenken. So erfuhren wir über einige Schicksale der jüdischen Bevölkerung von Klagenfurt, die in den Jahren 1938-1945 während der Nazi-Herrschaft Unfassbares erleiden musste.

Vielen Dank für die lehrreiche Führung!

Hier gibt es mehr Infos über die Stolpersteine.