rhythm-attac-bodensee

Unsere Gruppe

Wir sind eine bunte Gruppe von rhythmusbegeisterten Menschen aus Vorarlberg und Deutschland die unter Anleitung von Maestro John Gillard Samba- und andere Rhythmen spielen.

Über neue MitspielerInnen freuen wir uns immer. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich - aber hilfreich :))

Instrumente werden zur Verfügung gestellt.

Die Bilder zeigen Rhythm-attac-bodensee mit Fans beim 5. Geburtstag von Attac-Vorarlberg 2007 in Hard und beim Weltladenfest Lochau 2009.

Unsere Ziele

Wir sind unbequeme Kinder der Globalisierung, denn für uns sind Musik und Rhythmus Mittel der Rebellion. Musik ist politisch und kann die Welt verändern. Wir verleihen der Globalisierungskritik bei unseren Auftritten für soziale Bewegungen und Aktionen eine unüberhörbare Stimme.

 

Unser Maestro

John Gillard aus Bregenz

Er wurde in London geboren, studierte Gitarre am Mozarteum in Salzburg, hatte eine 19-jährige Lehrtätigkeit an der Musikschule Wolfurt und gründete das Free Music Project Wolfurt. Seit 1998 ist John in der Erwachsenenbildung tätig.

2006 war John Mitbegründer unserer Sambagruppe und leitet diese seither als Maestro.

Unser Probelokal

s`GZ Cafe Treffpunkt, Kirche Maria Hilf, Bregenz

Dankenswerterweise haben wir von der Pfarre Maria-Hilf in Bregenz ein Probelokal zur Verfügung gestellt bekommen. Somit haben wir die Möglichkeit regelmäßig zu proben.

Wir treffen uns unregelmäßig , zweimal im Monat, immer am Sonntag um 19:00. Die Termine stehen im Veranstaltungskalender.

Termine

Derzeit sind keine Termine vorhanden.

Unsere Auftritte

Wir verleihen unseren Anliegen eine hörbare Stimme

"fridays for future" in Wangen

Am Freitag, 21.9. haben wir die Schüler und Jugendlichen in Wangen bei ihrer Demo lautstark unterstützt.

Auch unser Transparent mit dem Refrain aus dem "song for climate" erhielt einen prominenten Platz bei der Demo und der Schlussveranstaltung. Die Schwäbische Zeitung schätzte die TeilnehmerInnen auf 800 - 1000. Meine Schätzung liegt bei ca. 600, und somit eine erfolgreiche Veranstaltung.

Am Ende der Demo konnten wir die Besucher des Marktplatzes dann noch mit einem flott gespielten "James Brown" begeistern, auch wenn wir nur eine kleine Batteria waren.

25 Jahre Weltladen Lindenberg

Auf Einladung von unserer Snar-Spielerin Sigrid durften wir das Weltladenfest zum 25 jährigen Jubiläum in Lindenberg (Allgäu) musikalisch begleiten. Mit einem kleinen Marsch zum Marktplatz erfreuten wir auch noch die Marktbesucher mit unseren Rhythmen.
Gerne unterstützen wir immer wieder die Weltläden in ihrem Engagement für eine fairen Welthandel. Ganz im Sinne unseres aktuellen Mottos; "Freiheit für Menschen - Regeln für Konzerne".

Weltladenfest Dornbirn 11. Mai 2019

Wir haben uns über die Einladung gefreut, denn für die Weltläden und ihre Idee haben wir uns immer schon begeistert.

Auch wenn das Wetter den ganzen Vormittag mit dunklen Wolken gedroht hat, war die Stimmung sehr sonnig. Wenn dann die Wolken ein wenig Wasser fallen ließen, fanden wir Schutz unter einem mächtigen Kastanienbaum.

Internationaler-Bodensee-Friedensweg

Bereits zum 5. mal in Folge begleitete unsere Sambagruppe "rhythm-attac-bodensee" am Montag, 22. April 2019 den internationalen-Bodensee-Friedensweg von Konstanz nach Kreuzlingen.

Zusammen mit einer Djembe-Gruppe aus Zürich waren wir für die Musik zuständig.

rhythm-attac-bodensee auf der Gillardiade

John Gillard organisierte über den Kulturkreis Wolfurt ein dreitägiges Konzert (1. - 3. Oktober 2010) im Vereinshaus Wolfurt unter dem Namen Gillardiade. Wir waren sehr stolz, dass wir am Samstag den Auftakt gestalten und das Publikum begeistern durften.
 

Anti AKW Demo Ravensburg

Aktion für eine bessere Welt

Eine lebenswerte Welt ohne Kernkraft

Wir unterstützen gerne unsere Freunde von Attac-Ravensburg, welche diese Kundgebung mit organisierten.

Straßenmusikprojekt Wangen 2008
Erster öffentlicher Auftritt von rhythm-attac-bodensee

Wie schon im Jahr 2006 organisierte John Gillard die Benefizveranstaltung

Straßenmusikprojekt "The Children From Brazil" in der wunderschönen Altstadt von Wangen im Allgäu.

Die Geschichte:
Im Jänner 2005 besuchte John Gillard mit Doris und Erich das WSF (World Sozial Forum) in Porto Alegre in Brasilien. Dort wohnten wir in Nachbarstadt Viamao bei der gebürtigen Kärntnerin Joana Melichar und wurden von ihr liebevoll betreut. Als Salesschwester betreute sie dort  verschiedene Projekte um Kindern und  Familien in den Favelas der Stadt in der Pfarrei Esperanza (Hoffnung) ein wenig Hoffnung zu ermöglichen.

Beeindruckt vom Engagement von Joana entschloss sich John, sie finanziell zu unterstützen und startete 2006 das Straßenmusikprojekt.