SommerAkademie

Zeitalter der Katastrophen - Mut und Strategien für die Rettung der Welt

14. bis 17. Juli 2022 - Attac-SommerAkademie

Der Angriff auf die Ukraine markiert den Beginn einer längst überwunden geglaubten Dimension militärischer Gewalt in Europa. Doch weltweit waren Kriege nie verschwunden - oftmals als direkte Folge von wirtschaftlicher Unsicherheit oder als Mittel um nicht nur politische, sondern auch wirtschaftliche Interessen durchzusetzen.

Der Krieg ist neben der Pandemie die zweite Katastrophe binnen kurzer Zeit, die uns auch die strukturellen Defizite und die Verwundbarkeit unseres Wirtschaftssystems drastisch vor Augen führt: Die Abhängigkeit von fossiler Energie, die Abhängigkeit unserer Ernährungs- und Produktionssysteme von fragilen globalen Lieferketten. Zusätzlich sind wir mit der planetaren Bedrohung der Klimakrise konfrontiert.

Ein Ausweg aus diesem Zeitalter der Katastrophen ist nur möglich, wenn wir soziale, ökologische und demokratische Fragen zusammendenken. „Sicherheit“ kann niemals mit Panzern und Granaten erreicht werden. Sicherheit gibt es nur, wenn alle Menschen eine ausreichende soziale Absicherung, ein gutes Einkommen und eine gute Zukunftsperspektive haben.

Wie kann ein emanzipatorischer und sozialökologischer Umbau unserer Gesellschaft gelingen, der letztlich auch Frieden garantiert? Wie können wir Mut fassen und wirksam werden, damit inmitten dieser Vielfachkrise ein Aufbruch zum Besseren gelingt?
Diese Fragen und vieles mehr diskutieren wir auf Attac SommerAkademie 2022 in Salzburg in Podiumsdiskussionen und rund 40 Workshops. Interessante Exkursionen, Kreativ-Workshops und eine Workshop-Reihe, die sich besonders an junge Menschen richtet, runden das Programm ab.

Die Attac-Sommerakademie ist vielen Jahren das Kernstück der Bildungsarbeit von Attac. Neben Podiumsdiskussionen und zahlreichen Workshops zu Attac-Themen und einem bunten Rahmenprogramm gibt es Raum zum Austauschen, Vernetzen, Diskutieren... und Attac näher kennenzulernen.