FriedensAttac

Friedensarbeit statt Hochrüstung

FriedensAttac ist die jüngste der Attac Inhaltsgruppen. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase wurde die Gründung der Gruppe von der Attac-AktivistInnenversammlung im November 2019 begrüßt. Als überregionale Inhaltsgruppe von Attac sehen wir die Schwerpunkte unserer Friedensarbeit einerseits im Aufzeigen der machtpolitischen und strukturellen Ursachen, die hinter Hochrüstung und Feindbildpropaganda stehen und andererseits im Aktionismus, mit denen wir uns um mehr Aufmerksamkeit für die Themen Frieden, Neutralität und Gewaltursachen bemühen.

FriedensAttac will die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Konfliktursachen aufzeigen, um Transformationspfade für eine friedliche Welt zu entwickeln: weg von der bedrohlichen, widersprüchlichen, militärischen „Friedenssicherung“ mit zerstörerischen Rüstungsinvestitionen hin zur kontinuierlichen Friedensarbeit für gewaltlose Konfliktlösungen.

Wir sehen Frieden genauso wie Umwelt- und Klimaschutz als Querschnittsthema, welches in alle gesellschaftlichen Bereiche hineinspielt, ja mehr sogar, das die Grundlage für das Zusammenleben der Menschen auf unserem Planeten ist. Gemäß dem Motto: „Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“

Unsere Vision ist, dass das neutrale Österreich ein weltweites Vorbild und Zentrum für Friedensinitiativen zur Konfliktvermeidung, Gewaltfreiheit und Konfliktbereinigung wird und den Weg zu einem neutralen Europa mitgestaltet.

Termine

Derzeit sind keine Termine vorhanden.